Gerhard Wandl, Austria, office@wandl.at
 
 



Referenz-Projekte

Hier möchte ich nur ein paar der Projekte und Web-Auftritte anführen, an denen ich massgeblich beteiligt war. Viele dieser Projekte habe ich selbständig geleitet und/oder durchgeführt.
Projekte aus meiner Laufbahn:
  • 2009-dato, Excel Imports bei der REWE International AG
    Weiterentwicklung und Optimierung eines Zagreus-Scriptes, welches Excel-Dateien ausliest, prüft und in die Daten in Oracle-Tabellen insertiert.
  • 2009-dato, Automatisiertes Verarbeiten von Reports bei der REWE International AG
    Die ständige Weiterentwicklung des automatisierten Reportings. Berichte werden zu einstellbaren Zeiten aktuallisiert und per eMail verschickt, in SharePoint-Bibliotheken hochgeladen, in das Filial-Intranet verteilt, auf Netzwerklaufwerke kopiert, usw, usw. Hier verwende ich das Zagreus.
  • 2007-2008, Automatisiertes Verarbeiten von Postretouren bei der REWE International AG
    Postretouren aus Mailingsversand oder anderen Schreiben werden in den Kundenstamm importiert und Hinweise bei betroffenen Kunden hinterlegt. Je nach Konfiguration werden auch Aktionen wie zB das Beenden des Stammkundens gesetzt.
  • 2006-2009, GIS bei der REWE International AG
    Umfrangreiche Weiterentwicklungen für das Geoinformationssystem (zB Stammkunden im Einzugsgebiet von Filialen, Verortung und statistische Auswertung von beliebig gesetzten Punkten, Potentialanalysen und vieles mehr)
  • 2006-2007, Automatisiertes Beenden von Stammkunden bei der REWE International AG
    Eine automatisierte Routine für das Beenden von nicht identifizierten Stammkunden mit vorangehenden Andruck von Aufforderungstexten auf den Kassenbons.
  • 2006, Automatisiertes löschen von abgelaufenen Bonus-Punkten bei der REWE International AG
    Eine automatisierte Routine für das Löschen von Bonus-Punkten mit vorangehenden Andruck von Warntexten auf den Kassenbons.
  • 2006, rotierende Bontexte bei der REWE International AG
    Entwicklung von automatisch abwechselnden, zentral gewarteten Texten für den Andruck auf den Kassenbons beim Kunden in den Filialen.
  • 2005, Knowlegde-Database "Euronet" bei der Eurobilla Warenhandels AG
    Entwicklung eines Ticket-Systems mit integrierter Wissensdatenbank auf Apache/PHP/MySQL/Oracle.
  • 2001, Einführung des Euros bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Währungsumstellung und doppelte Preisauszeichnung
  • 2000-2003, Optimierung BaaN IV bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Neu- und Weiterentwicklungen im und um das Baan IV ERP-Systems. (zB Intranstat, Preiseinspielungen, Bestellvorschlagslisten, Anpassungen bei Lieferscheinen, Rechnungen, usw)
  • 1999-2003, EDI-Fact bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Einführung der EDI-Fact-Dokumente (ORDERS und INVOIC) auf dem neuen ERP-System
  • 1998-2000, Jahr 2000 bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Prüfung der Telefonanlage und IT-Gerätschaften.
  • 1998-1999, Umstellung Sigma 36, AS/400 auf BaaN IV, DEC bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Mein bisher grösstes Projekt in meiner Berufslaufbahn: Die Umstellung von dem nicht mehr Jahr 2000-tauglichen AS/400-System mit einer stark modifizierten Sigma36-Warenwirtschaft und dem IBM DKS als Buchhaltungssoftware auf ein UNIX-System mit BaaN IV auf Oracle. Zu meinen Aufgaben gehörte ein grosser Teil der Vorbereitungen: Verteilung von Windows-Workstations, Ausbau des Netzwerkes, Installation von Netzwerkdruckern und die dazugehörigen Organisationen, wie auch die Unterstützung bei der Installation des UNIX-Servers. Nachdem die Grundlagen geschaffen waren, war meine Aufgabe die Anpassung und der Import der Stammdaten in das neue System. Anpassungen und Programmerweiterungen im BaaN IV bildeten dann den übergang zu meinem zukünftigen Aufgabengebiet.
  • 1996-1999, Umstrukturierung der PC-Landschaft bei der Firma Zimmer Handelsgesellschaft m.b.H.
    Die Ausgangssituation war eine Hand voll Windows 3.11 Einzelplatzrechner. Über mehrere Schritte haben wir daraus ein Windows NT4-Netzwerk (Cat5, Sterntopologie) mit vernetzten Windows 95-Workstations gestaltet. In diesem Netzwerk wurden eMail-, Proxy- und Intranet-Server installiert. Später auch ein extern erreichbarer Web-Server für den Web-Shop des ERP-Systems.

Web-Auftritte made by Gerhard Wandl:
  • Intranet Firma Zimmer (zimmer.yi.org)
    Release: Anfang 1998
    Das Intranet kann unter Umständen nicht mehr erreichbar sein, auf dieses Projekt habe ich seit 31.08.2003 keinen Einfluss mehr.
  • Gerhard Wandl (www.wandl.at)
    First Release: 02/1999 (zuvor nur eine "Member-Page" beim Provider)
    Second Release: 01/2002
    Last Release: 07/2008 (aktuelle Version)
  • Stall Stelzerhof (www.stelzerhof.at)
    Release: 01/2002 (umfangreiche Datenbank-Entwicklung)
  • Achilles´ Palace (www.achi.at)
    First Release: 01/2002 (hatte noch das selbe Design wie auch wandl.at und stelzerhof.at um die Zusammengehörigkeit zu zeigen.)
    Last Release: 01/2003 (angepasst an die Optik von Windows XP, soll die zugriffsstärkste Site etwas von den Anderen abheben - zumal der Umfang des Inhaltes nicht mehr ins Design passte ;-))
  • Athenes Elite (www.achi.at)
    First Release: 01/2007 (aus der WebSite Achilles Palace wurde AthenesElite, die WebSite des gleichnamigen Clans. Die Optik/das Design blieb jedoch unverändert)
  • ThePalace.at (www.thepalace.at)
    Release: 04/2002 (ThePalace.at dient als neutrale Übersicht der deutschsprachigen ThePalace-Chats - das Design ist [leider nur] eine Kopie von KuschelChat.at)
  • KuschelChat.at (www.kuschelchat.at)
    Release: 04/2002 (der KuschelChat wurde als Beispiel-Sektor für den Achilles´ Palace entworfen, sein Release lag 24 Tage nach ThePalace.at, dennoch ist das Design für den KuschelChat entworfen worden. Die Zugriffe katapultierten die Site innerhalb von kürzerster Zeit auf Platz 1, jedoch zu meiner kleinen, persönlichen Enttäuschung wurde [und wird bis heute noch] der KuschelChat als Singlebörse angesehen und "missbraucht".)
  • www.AnimeChat.at (www.animechat.at)
    Release: 01/2003 (gleichzeitig mit dem letzten Design vom Achilles´ Palace ging auch der AnimeChat online. Der AnimeChat sollte 2 Funktionen erfüllen: 1. einen höheren Bekanntsheitsgrad von Mangas/Animes in Österreich und 2. auch einen höheren Bekanntsheitsgrad des Achilles´ Palace.)
  • Hair & Beauty-Salon Christine (www.salon-christine.at /eshop/)
    eShop Release: 06/2003 (die Herausforderung einen vollständigen eShop zu entwicklen reizte mich sehr. Die "erste" Umsetzung gestaltete sich jedoch einfacher als zuerst erwartet/erhofft.)
    WebSite Relaunch: 04/2008 (ein neues Design soll wieder Leben auf die WebSite bringen. Zu dem neuen Design wurde auch ein eigenes Redaktions-System entwickelt und eingesetzt.)
Anmerkung:
Alle hier ersichtlichen Online-Referenzen wurden ausschliesslich in PHP4 mit dem Notepad (Win) oder vi (Linux) entwickelt. Jedes Referenz-Projekt bezieht seine Daten/Inhalte aus einer Datenbank.